Content
 Schreibe einen Kommentar

CBD (Cannabidiol) ist ein Cannabinoid mit einem breiteren Spektrum von therapeutischer Wirkung auch in kleinen Dosen.

Athleten schätzen die Tatsache, dass Hanf-basiertes CBD Schmerzen, Verletzungen, Entzündungen und Muskelkrämpfe reduzieren kann, auch ohne zusätzliche Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten.


CBD Hanföl und Regeneration

Die post-routine Erholung nach dem Training oder Wettbewerb und der eventuelle Heilungsprozess nach erschütternden Verletzungen ist dank CBD kürzer und ermöglicht schneller zu regelmässigem Trainingsprogramm zurückzukehren. Die Forschung schreitet voran, und die neuroprotektiven Effekte von CBD im Gehirn werden nun im Rahmen der Behandlung von sportlichen Schädel-Hirn-Trauma und chronischer traumatischer Enzephalopathie untersucht.

CBD als Sportmedizin

In den meisten Ländern verurteilen teilweise die Gesetze die tatsächlichen und zukünftigen Versprechungen von Cannabis als einer Sportmedizin. Eine große Sorge für die Athleten, die Cannabis verwenden ist, dass sich die Cannabis-Verbindungen in den Drogentests zeigen können, die dann falsche Ergebnisse für Antidoping-Kontrollen liefern.

Topische Hanfprodukte wie CBD Hanföl mit Rosmarin und CBD Salbe zeigen sich in keinem Drogen-Test, egal wie hoch das CBD / THC-Verhältnis ist, da die Haut als Barriere wirkt, die verhindert, dass diese Substanzen in hohen Konzentrationen in den Blutkreislauf absorbiert werden. Ingestiertes, gerauchtes oder verdampftes CBD sollte deshalb kein Anliegen sein, da CBD eine legale Substanz in mehrheit der Ländern der Welt ist.

Viel Erfolg beim Training!

Gib hier deinen Kommentar ein...
Anmelden mit
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreibe den ersten Kommentar.

Additional information

Zertifikate und Auszeichnungen