Content

CBD Liquid 2%, Hanf Geschmack 10 ml

EAN8594183381251
Preis
Verkaufspreis19,99 €
Standardisierter Preis/kg
Sofort versandbereit | Lieferzeit 1-3 Tage
Gemeinsam Dieses Produkt
CBD Liquid - für E-Zigaretten und Vaporizer geeignet. Hafgeschmack - 200 mg CBD, 10 ml
 Schreibe einen Kommentar

CBD Liquid und natürlichen Terpene, 10 ml

  • wir empfehlen, bei 220 ° C zu verdampfen
  • CBD aus alkoholischer Extraktion
  • der Geschmack und der Geruch werden von natürlichen Hanf-Terpenen  geliefert

Zusammensetzung

Glycerin 80%, Propylenglykol 20%, 2% CBD (200mg), natürliche Hanf-Terpene, esenzielles Öl

Enthält kein THC. Wirkt nicht psychoaktiv. 

Warum CBD Liquid?

  • Ersazt bei der  Beendigung des Rauchens von Nikotin-Zigaretten
  • Diese Art der Verwendung der CBD ist außergewöhnlich, dass es weniger CBD und die Wirkung ist ähnlich wie bei höheren Dosen in anderer Weise (oral)
  • es hat eine beruhigende Wirkung auf Körper und Geist
  • für Cannabis-Liebhaber, die Hanf-Rauchen genießen wollen

Liebes Team! 

ich bin begeistert! Nach nur wenigen Tagen CBD Öl bemerke ich eine deutliche Verbesserung meines Allgemeinzustandes. Ich habe mehr Energie, chronische Müdigkeit verschwindet, ebenso verbessern sich Hautausschläge und chronische Darmentzündung. Auch habe ich den Eindruck, dass meine Augen besser werden, ich kann wieder ganz klar sehen. Ein wirklich tolles Produkt!

Brigitte Malz 110
5 / 5
Brigitte Malz - Allgemeinzustand
Tierheilpraktikerin

Liebes Team, ich habe die Erfahrung gemacht, das sich sowohl das CBD, wie auch das CBG Öl sehr gut auf Magen und Darm auswirken. Den Hanftee allgemein, empfinde ich als wohltuend und schlaffördernd. Mal schauen wie es sich bei meinem nächsten Diabetes Termin bemerkbar macht. Mit freundlichen Grüßen A

User Icon Review
4 / 5
Alfred

Aufgrund meiner eigenen Erfahrung (und von anderen) komme ich für mich nun zu folgendem Ergebnis: Festhalten kann ich folgendes: Bei der Dosierung muss man selbst herausfinden, wie viel Tropfen man benötigt, um eine Verbesserung spüren zu können. Eine grundsätzliche Empfehlung kann es hier nicht geben. 1.) Bei akuter Migräne (seit Einnahme fast 3 mal gehabt und erfolgreich mit CBD bekämpft) haben sich bei mir und einem anderen Familienmitglied beispielsweise 8 Tropfen mit CBD Öl 5% bewährt. Prophylaktisch nehme ich (zusammen mit meiner Familie) allerdings nur pro Tag 3 bis 5 (12 bis 15) CBD-Tropfen (5%) ein. Eine allgemeine Verbesserung des Wohlbefindens ist dabei deutlich zu bemerken. 2.) Ein anderer Bekannter berichtete mir über schon lange andauernde chronische Entzündungen an einer Stelle Haut vom Körper und an einem Auge, welches Sehprobleme verursachte. Beides verbesserte sich merklich nach Einnahme der Tropfen. Die Dosierung lag hier bei täglich 3 * 5 (15) Tropfen mit 5%. 3.) Ein Pflegebedürftiger bekommt derzeit unterstützend 3 * 4 (12) Tropfen pro Tag. Trotz Demenz und Parkinson scheint er derzeit mit diesem Mittel, einen wacheren Zustand zu besitzen. 4.) Ein Freund behandelt ganz frisch mit 2 * 10 (20) Tropfen u. a. eine akute Zahnwurzelentzündung, womit er in Behandlung bei einem Zahnarzt ist. Verlauf mir derzeit noch nicht weiter bekannt. Über den Daumen gepeilt, könnte man (bei normaler Anwendung) von 15 Tropfen täglich ausgehen.

User Icon Review
5 / 5
Andreas

Im Mai dieses Jahres hatte ich eine sehr traurige Zeit. Meine Mutter wurde krank und ich musste tagsüber, aber auch nachts behilflich sein. Und es hat mich schnell getroffen. Ich habe weniger gegessen, war gestresst und hatte Bauchschmerzen, ich habe abgenommen. Meine Haare fielen aus und ich fühlte mich insgesamt sehr schlecht. Ich bestellte die CBD Öl online, wo sie mir rieten, wie viele Tropfen ich für mein Gewicht und meine Probleme einnehmen soll. Der Schmerz ließ nach, nicht ganz manchmal tut mir der Magen weh, aber sonst geht es mir viel besser. Bisher habe ich 2 Dosen gewählt und ich werde eine weitere Flasche bestellen.

User Icon Review
5 / 5
Magdalena

Hallo Interessierter Leser/Leserin, vor ca. 15 Jahren haben wir meinen Bruder nach 37 Lebensjahren beerdigt, weil Drogen seinen Körper zerstörten. Ich habe bis heute eine große Abneigung gegen Drogen aller Art. Als ich mich dann mit Nahrungsergänzungsprodukten und "Superfoods" beschäftigte, stolperte ich über Hanf, was für mich ganz klar immer eine Droge war! So ist es ja anerzogen worden! Ich las immer mehr, schaute diverse Youtube-Videos und dann entdeckte ich die Internet-Seite von Hanf-Gesundheit. Meine Frau und ich bestellten zunächst das CBD-Öl und dann immer mehr, inzwischen spreche ich mit jedem darüber und wer es nicht probiert, dessen Schmerz ist nicht groß genug! Meine leichte Depression war wie weggefegt, mein allgemeiner Gemütszustand war von einer auf die andere Minute völlig neu! Nachdem ich es einige Zeit testete, nahm das CBD Ö 10% meine Frau bei einem extremen Migräne Anfall, keine Stunde verging und der Anfall war weg! Meine Mutter ist seit über 60 Jahren Beinamputiert und hat immer schon Phantom-Schmerzen. Als Kind wusste ich immer, wenn das Wetter sich ändert, weil meine Mutter dann immer fürchterliche Schmerzen hatte. Kein Arzt konnte ihr helfen, inzwischen ist sie Opium abhängig, weil es das einzige ist, was die Ärzte ihr gaben und es hilft nicht einmal! Also war sie das beste Versuchsobjekt. Zunächst war sie skeptisch, aber was hatte sie zu verlieren. Was soll ich sagen, heute nimmt sie täglich 1-2 Tropfen und sie kann nicht wirklich mehr sagen, ob sich das Wetter ändert! "An den Geschmack muss man sich gewöhnen, aber dafür das ich nach so langen Jahren schmerzfrei bin, gewöhne ich mich gerne daran", sagte sie mir und will es nie wieder missen. Wir nehmen inzwischen Hanf-Samen im Müsli, trinken Hanf-Tee am Abend und schlafen deutlich besser, selbst Hanf-Proteine nach dem Training gehören zu unseren Nahrungsergänzungen und die Salben, ob kühlend oder die wärmende, sind für mich Wundermittel. Ich habe mich im letzten Jahr medizinisch auf den Kopf stellen lassen und egal welcher Arzt, alle waren begeistert von meinem super guten Gesundheitszustand. Ich bin 53 Jahre Jung, die meisten tippen mein Alter auf Mitte 40 und selber fühle ich mich oft wie mit Mitte 20 ;-), ich werde die Botschaft des Hanfs bis zu meinem Lebensende nach draussen tragen und jeden bekehren der es hören möchte oder auch nicht, aber ich werde es auch da versuchen!

User Icon Review
5 / 5
Thomas

Nach meiner Magen-Tumor-Operation wurden bei mir Lebermetastasen diagnostiziert. Die Chemotherapie wurde nach 4 Dosen abgebrochen, da dies bedeutungslos war und ich ohne Medikamente nach Hause geschickt wurde. Ich wette auf Hanfölbehandlung (10% CBD Öl) Ihrer Produktion. Von März 2018 bis März 2019 habe ich 12 Monate lang 2 Tropfen zu 4 Tropfen verwendet und Kräutertees getrunken - die Wurzel aus Fingerhut, Distel und Brennnessel. Tumormarker sind nach aktuellen Untersuchungen normal und Metastasen verschwunden! Ich glaube, es ist das Verdienst von Öl!

User Icon Review
5 / 5
Vaclav
Jcm Avatar
Gib hier deinen Kommentar ein...
Anmelden mit
oder als Gast kommentieren
Bisherige Kommentare:
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreibe den ersten Kommentar.

Kategorie: 15
Additional information