Content

CBD Info

Endocannabinoidsystem – was ist das?

Das Endocannabinoidsystem ist ein Netzwerk von Komponenten innerhalb des menschlichen Körpers, die eine wichtige Rolle in unserem internen biologischen System spielen.

Er ist verantwortlich für die Regulierung und das Gleichgewicht (Homöostase) der Reaktion des menschlichen Körpers auf bestimmte Auslöser. Es beeinflusst zum Beispiel Appetit, Stoffwechsel, Immunitätsänderungen, Kommunikation zwischen Zellen des menschlichen Körpers und vieles mehr.

Noch wichtiger ist, dass das Endocannabinoidsystem eine wichtige Rolle bei der physischen und psychologischen Wirkung von Hanf auf den menschlichen Körper spielt.

Durch dieses System reagieren die aktiven Inhaltsstoffe von Hanf, Cannabinoide genannt, mit dem biologischen System Ihres Körpers und wirkt über diese Rezeptoren positiv.

Komponenten des Endocannabinoidsystems

  • Cannabinoid-Rezeptoren auf der Oberfläche der Zellwand (Cannabinoid-Rezeptoren sind auf der Oberfläche der Zellen zu finden. Stellen Sie sich diese Rezeptoren als ein Schlüsselloch vor, das nur funktioniert, wenn Sie den richtigen Schlüssel hineinstecken).
  • Endocannabinoide (Endocannabinoide sind Cannabinoide, die natürlicherweise den menschlichen Körper bilden. Dies sind Neurotransmitter, die auf der Grundlage der Anforderung des Endocannabinoidsystems erzeugt werden, wenn der Körper das Signal gibt, dass sie benötigt werden).
  • Enzyme (Enzyme spielen eine sehr wichtige Rolle im Endocannabinoid-System. Sie sind verantwortlich für die Zersetzung des Rests des Endocannabinoids, nachdem seine physiologische Rolle beendet ist)

Funktionen des Endocannabinoidsystems

Das Endocannabinoidsystem ist wichtig für viele Grundfunktionen des menschlichen Körpers, wie Appetit, Immunfunktion, Nahrungsstoffwechsel, Schmerz, Schlaf, Gedächtnis, Stimmung, Verdauung, Reaktion auf Entzündungen und vieles mehr.

Neben der Regulierung dieser grundlegenden Körperfunktionen beeinflusst es auch die physiologische Reaktion auf die Krankheit.
Ein sehr gutes Beispiel ist die Behandlung von Krebs und der Kampf gegen Krebszellen. Tumorzellen haben viel mehr Cannabinoid-Rezeptoren als gesunde Zellen und Gewebe des menschlichen Körpers.

Es gibt auch Fälle, in denen höhere Spiegel von Endocannabinoiden bei Menschen gezeigt wurden, die an Arthritis, Parkinson-Krankheit, Angstzuständen oder chronischen Schmerzen leiden.

Aus diesem Grund glauben viele Wissenschaftler und medizinische Forscher, dass die Funktion des Endocannabinoid-Systems in der Homöostase liegt - der Regulierung des Körpersystems und der Erhaltung des Gleichgewichts der inneren Umwelt unter allen Umständen.

Der kranke Körper und sein Zustand sind größtenteils auf die Unfähigkeit des Körpers zurückzuführen, Homöostase zu erreichen. Daher ist die Rolle des Endocannabinoid-Systems und seine Aufrechterhaltung des körperlichen Gleichgewichts für die Medizin von entscheidender Bedeutung.

Das Endocannabinoidsystem ist ein echter Schatz für Wissenschaftler und Gesundheitsexperten. Obwohl es ein komplexes System ist, spielt es eine wichtige Rolle in vielen Körperprozessen und es scheint ein vielversprechendes Potenzial in der gezielten Behandlung vieler Krankheiten zu haben.

 


Cannabidiol (CBD)

Cannabidiol, oder kurz CBD, kommt natürlicherweise in den winzigen haarähnlichen Strukturen vor, die als Trichome bekannt sind und auf Hanf wachsen. Das erste Cannabinoidmolekül, das 1940 entdeckt wurde, haben die Forscher seitdem die zahlreichen gesundheitlichen Vorteile von CBD untersucht. Es wurde gezeigt, dass CBD gesunden Schlaf fördert, gelegentliche Gelenkschmerzen lindert, sportliche Erholung beschleunigt, Entspannung fördert, die Stimmung verbessert, Stress und Frustration reduziert, gelegentliche Übelkeit lindert und die Gesundheit des Immunsystems unterstützt.

Cannabidiol existiert in zwei Zuständen, CBD und CBD-a. Beide werden untersucht, um ihre individuellen Auswirkungen auf den Körper zu entdecken. CBD-a, das direkt auf Hanf wächst, zeigt ein großes Potenzial für verschiedene Arten der Behandlung. Seine Auswirkungen wurden jedoch nicht so umfassend erforscht wie CBD. Wenn CBD-a auf 120°C erhitzt wird, verliert es seine Säurekette in einem Prozess, der als Decarboxylierung (auch als "Aktivierung" bezeichnet) und wird CBD. Alle unsere Produkte durchlaufen diesen Prozess. CBD wurde gut untersucht und hat eine ausgeprägtere Wirkung als CBD-a aufgrund der effizienteren Bindung an die Cannabidiol-Rezeptoren des Körpers.

Ein organisches Produkt, CBD ist eine sichere, natürliche Alternative zu synthetischen Optionen mit wenig bis keine Nebenwirkungen. In der mehrtausendjährigen Geschichte von Hanf gab es nie einen aufgezeichneten Todesfall. Obwohl gezeigt wurde, dass CBD auch bei extremen Dosen nicht toxisch ist, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren


CBD – ist es psychoaktiv?

CBD ist weitgehend nicht-psychoaktiv, was bedeutet, dass es keine berauschenden Wirkungen hat. Dies hat damit zu tun, wie CBD Interaktion mit Cannabinoid-Rezeptoren im ganzen Körper befindet. Wie alle Cannabinoide und Endocannabinoide wirkt CBD in unserem Endocannabinoid-System (ECS), das ein Teil des Nervensystems ist. Das Endocannabinoid-System besteht aus Cannabinoiden, die der Körper auf natürliche Weise produziert, den sogenannten Endocannabinoiden, und zwei primären Cannabinoid-Rezeptoren.

Der erste Rezeptor, CB1, kann hauptsächlich im zentralen Nervensystem (ZNS) gefunden werden. Der andere primäre Rezeptor, CB2, wird hauptsächlich im gesamten peripheren Nervensystem (PNS) gefunden, wobei kleinere Mengen im gesamten Immunsystem, im Magen-Darm-System sowie im oben erwähnten zentralen Nervensystem gefunden werden.

Da CB1-Rezeptoren hauptsächlich im Gehirn lokalisiert sind, sind sie für die berauschende Wirkung von Cannabinoiden verantwortlich, während CB2-Rezeptoren für viele andere Wirkungen von Cannabinoiden im Körper verantwortlich sind.

THC ist psychoaktiv, weil es den CB1-Rezeptor vollständig bindet und aktiviert. Darüber hinaus bindet und aktiviert es vollständig den CB2-Rezeptor, was zu einer Reihe weiterer Vorteile führt, die aus der THC-Aufnahme resultieren können.

Im Vergleich wird CBD sowohl an die CB1- als auch an die CB2-Rezeptoren binden, zeigt jedoch keine starke Bindungsaffinität zu ihnen. Im Fall des CB1-Rezeptors führt dies dazu, dass CBD einige neurologische Vorteile ohne psychoaktive Wirkungen liefert.


Cannabinoide - was ist das?

Cannabinoide sind organische Moleküle, die natürlicherweise von Hanf produziert werden und die zwei Rezeptoren des zentralen Nervensystems des Körpers aktivieren: CB1 und CB2. CB1-Rezeptoren befinden sich hauptsächlich im Gehirn, während CB2-Rezeptoren im gesamten Körper verteilt sind. Da CBD die CB1-Rezeptoren des Gehirns nicht aktiviert, ist es weitgehend nicht-psychoaktiv.

Jedes der mehr als 100 bekannten Cannabinoide hat einzigartige Rezeptorinteraktionen, die zu individuellen Ergebnissen führen. Die Forschung hat auch gezeigt, dass die Vorteile von Cannabinoiden sich multiplizieren, wenn sie zusammen verwendet werden, was den sogenannten "Entourage-Effekt" erzeugt. 


CBD Öl - ist legal?

Wenn CBD Öl weniger als 0,2% THC enthält, wird es als Hanf eingestuft, der keine verbotene Substanz ist. Die meisten, wenn nicht alle CBD Öle entsprechen dieser Beschreibung.


CBD Öl - Beschreibung

CBD Öl ist ein Öl, das eine beliebige Konzentration an Cannabidiol (CBD) enthält. CBD Öl kann aus Hanf- und Marihuana-Pflanzen gewonnen werden. Obwohl es mehrere mögliche Extraktionsmethoden gibt, werden am häufigsten folgende verwendet: CO2-Extraktion, bei der Pflanzenmaterial durch eine Reihe von Hochdruckkammern mit Temperaturregelung gefiltert wird, und chemische Extraktion mit Ethanol. CBD kann auch in einem als Decarboxylierung bezeichneten Prozess erhitzt werden, um die Bioverfügbarkeit des Produkts zu verbessern. CBD-Öl wird aufgrund seiner einfachen Dosierung häufig als Tinktur verwendet. CBD Öl kann als „Vollspektrum“, was bedeutet, dass es neben CBD auch andere Cannabinoide enthält, oder als „Isolatöl “ klassifiziert werden, dh es enthält nur Cannabinoid-CBD.

top! Aktion

CBD Öl 5%, 10ml, Vollspektrum

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, das breite Spektrum von Cannabinoiden, ...

Preis
Preis vor Rabatt39,90 €
Brutto-Verkaufspreis: 28,90 €
top! Aktion

CBD Hanföl 2% - Vollspektrum

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, das breite Spektrum von Cannabinoiden, ...

Preis
Preis vor Rabatt28,90 €
Brutto-Verkaufspreis: 23,90 €
top! Aktion

CBD Öl 10%, 10 ml, Vollspektrum

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, das breite Spektrum von Cannabinoiden, ...

Preis
Preis vor Rabatt55,90 €
Brutto-Verkaufspreis: 49,90 €

CBD - Wissensbasis

Hanföl und CBD Öl – Unterschied

Wenn Sie CBD zum ersten Mal versuchen, sind Sie möglicherweise nicht sicher, wonach Sie suchen sollten. Es gibt zahlreiche Online-Shops, die Hunderte von verschiedenen CBD-Produkten verkaufen. Zum ersten Mal Käufer, kann es eine Herausforderung sein, alle Optionen zu sortierenGroße Einzelhändler wie Amazon und Target verkaufen "Hanföl", aber diese Produkte sollten nicht mit CBD verwechselt werden. 

Hanföl oder Hanfsamenöl wird durch Pressen der Samen der Hanfpflanze gewonnen. Während Hanföl eine Reihe gesundheitsbezogener Vorteile besitzt, enthalten Hanfsamen keine Cannabinoide, so dass Produkte, die als "Hanföl" bezeichnet werden, nicht die berichteten Vorteile von CBD oder anderen Produkten auf Cannabinoidbasis bieten. Die Hemp Industries Association unterscheidet zwischen Hanföl und CBD-Öle und stellt fest: "CBD ist kein Produkt oder Bestandteil von Hanfsamen und eine entsprechende Kennzeichnung ist irreführend und motiviert durch den Wunsch, die rechtliche Grauzone von CBD zu nutzen Bundesgesetz. Hanfsamenöl enthält keine signifikante Menge an CBD. "


CBD Dosierung – wie viel CBD soll ich einnehmen?

Eine Reihe von Faktoren bestimmen Ihre ideale CBD-Portion. Dies kann unter anderem Ihr Gewicht, Stoffwechsel und Genetik umfassen. Da das Endocannabinoid-System jedes Individuums einzigartig ist, benötigen manche Menschen möglicherweise nur eine kleine Menge an CBD, um ihre gewünschten Vorteile zu erhalten, während andere möglicherweise eine viel höhere Portion benötigen, um dieselben Wirkungen zu erfahren. 

Wenn Sie CBD das erste Mal probieren, empfehlen wir, mit einer kleinen Portion von nur 2 Tropfen 2 mal am Tag zu beginnen und sie später zu erhöhen, falls gewünscht. Manche Menschen benötigen bis zu 6 CBD Tropfen pro Portion, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Verwenden auch unseren CBD Öl Dosierung Rechner, um die ungefähre Dosierung zu berechnen. 


Hanföl und CBD Öl – bieten wir diese Produkte auch?

Unsere Produkte enthalten und werden mit CBD-Öl hergestellt. Unsere Potenzergebnisse von Dritten zeigen den genauen CBD-Gehalt, der in jeder Charge unserer Produkte vorhanden ist.

Wir verwenden Hanfsamenöl als Zusatz in unseren CBD Ölen, aber das Hanfsamenöl selbst enthält kein CBD. Unsere CBD-Produkte werden aus Industriehanf gewonnen, der so angebaut wird, dass er hohe CBD-Konzentrationen enthält. Während dieses Vorgangs werden keine Hanfsamen verwendet, sie können jedoch zufällig extrahiert werden.

Wir verarbeiten unseren CBD-Öl intern mit gekühltem koscherem Alkohol. In Abhängigkeit von dem gewünschten Produkt kann der Hanf dann eine Reihe von Reinigungsschritten durchlaufen, einschließlich Vakuumdestillation, Kohlenstofffiltration und Kristallisation, um CBD in hohen Konzentrationen zu extrahieren.


Decarboxylierung von CBD

Decarboxylierung wird manchmal als "Aktivierung" der chemischen Verbindungen in Hanf bezeichnet. Decarboxylierung ist eine chemische Reaktion, die während des Extraktionsprozesses stattfindet, wenn CBDA auf 120 °С erhitzt wird. Decarboxylierung wird über und unter 120 ° С stattfinden, aber ohne die gleiche Effizienz.

Wenn CBDA 120 ° С erreicht, bricht die Carboxylgruppe (COOH) ab und wird durch ein Proton ersetzt. Dieser Schritt ist wichtig, da die Decarboxylierung von CBDA zu CBD entscheidend dafür ist, dass die CBD in unseren Produkten die gewünschten Wirkungen innerhalb des Endocannabinoidsystems aufweist.


Schwermetalle und Pestizide – enthalten Ihre CBD Produkten?

Hanf ist ein Bioakkumulator, dh er nimmt den Boden- und Luftgehalt schneller auf als er ausscheidet. Dies bedeutet, dass CBD, das aus Hanf gewonnen wird, potenziell Umweltgifte zurückhalten kann, je nachdem, wo es angebaut wird. Dies kann zu ernsten Problemen führen, wenn Produkte aus China oder anderen Orten mit hoher Bodenverschmutzung oder Luftverschmutzung stammen. China ist derzeit der weltweit größte Hanfproduzent, und ein großer Teil der CBD auf dem Markt wird in Übersee an Orten produziert, an denen es weniger Vorschriften für Schwermetalle gibt.

Hanf ist eine herzhafte Pflanze, daher ist der Einsatz von Pestiziden auf Hanf im Allgemeinen eher minimal. Das Problem ist, dass Hanf, der so eine neue Ernte ist, oft auf Flächen angebaut wird, die kürzlich für andere landwirtschaftliche Zwecke genutzt wurden. Diese früheren Pflanzen waren sehr wahrscheinlich Pestiziden ausgesetzt, und die Pestizide bleiben jahrelang im Boden. Hanf leistet erstaunliche Arbeit bei der Entfernung und Reinigung der Pestizide aus dem Boden, aber in diesem Prozess werden die Pestizide in die Pflanze und das fertige Produkt getragen. Je nachdem, wo der Hanf angebaut wird, kann er auch Pestiziden ausgesetzt sein, die in die Luft gesprüht werden. Da Hanf extrahiert und raffiniert wird, werden die Pestizidgehalte, die sich in den Fertigprodukten widerspiegeln, im Allgemeinen viel höher sein als bei anderen Produkten, die unter den gleichen Bedingungen angebaut werden.

Prüfverfahren sind entscheidend, um ein sicheres und konsistentes Produkt zu gewährleisten. Wir bei Hanf-Gesundheit testen jeden Hanflieferanten und CBD-Extrakt für Schwermetalle und Pestizide und veröffentlichen die Ergebnisse auf unserer Produktseite.


Macht CBD süchtig?

Dr. Chidambi. Min Ahn, ein zugelassener Apotheker, fügte hinzu, dass "unser Körper auf natürliche Weise CBD in ECS produziert, um das Gleichgewicht zu halten, wenn wir Stress ausgesetzt sind." Kurz gesagt, sagte Ahn, "können wir nicht von Verbindungen abhängig werden, die auf natürliche Weise in unserem Körper produziert werden."


Cannabidiol

Cannabidiol, auch als CBD bekannt, ist eines von 113 nicht-psychoaktiven Cannabinoiden, die in Hanfpflanzen vorkommen. Die Hanfpflanzen sind reich an Cannabidiol. Man muss auch wissen, dass Cannabidiol auch in großen Mengen keine Berauschung verursacht. Die Begriffe Cannabidiol und CBD werden synonym verwendet, da CBD eine abgekürzte Form des Wortes Cannabidiol ist.


CBD FAQ

Hanf-Gesundheit Produkte – kann man Ihre Produkte in Geschäften finden?

Natürlich :-) Um herauszufinden, in welchen, kontaktieren Sie uns an: info@hanf-gesundheit.de oder in unserem Online-Chat.


THC – enthalten Ihre CBD Produkte?

Es gibt Spurenmengen von THC, die in den meisten Hanf-abgeleiteten CBD-Produkten vorhanden sind. Unsere Produkte erfüllen die gesetzlich vorgeschriebene 0,2% THC-Grenze.


CBD und THC – sind sie dasselbe?

Nein. Es gibt über 100 bekannte Cannabinoide, jede mit ihrer eigenen Wirkung auf den Körper. Obwohl THC und CBD eine ähnliche chemische Zusammensetzung haben, sind ihre Atome unterschiedlich angeordnet. Aufgrund der Art, wie THC molekular angeordnet ist, ist es die perfekte Verbindung für die Interaktion mit Cannabinoid 1 (CB1) -Rezeptoren. Diese Verbindung ist diejenige, die dem Gehirn eine berauschende Wirkung verleiht. CBD ist jedoch kein guter Anschluss an CB1. Stattdessen verbindet CBD mit CB2-Rezeptor. Dies bewirkt eine völlig andere Wirkung auf den Körper.


Vegan – sind Ihre Produkte?

Die meisten von ihnen! Alle unsere Produkte enthalten keine Konservierungsstoffe.


CBD – woraus ist Ihr CBD gewonnen?

Unser CBD stammt aus Industriehanf. Wir extrahieren die CBD aus unserem Hanf mit reinem Alkohol. Unser Extrakt wird gereinigt und destilliert, um ein hochwertiges, CBD Öl zu erhalten, das frei von allen Lösungsmitteln ist.


Ist Hanfsalbe auch für Kinder geeignet?

Ja, Hanfsalbe für die Haut eignet sich hervorragend für Kinder. Das ist eine natürlich wirksame Salbe, die leicht auf die Babyhaut aufgetragen werden kann.


Qualität von CBD Produkten – testen Sie Ihre Produkte?

Ja! Unsere Produkte durchlaufen ein strenges Testprotokoll, um sicherzustellen, dass wir die hochwertigsten und sichersten Produkte verkaufen, die möglich sind. Nach der Extraktion prüfen wir das Rohöl erneut auf Schwermetalle und Pestizide sowie auf die Wirksamkeit und Restlösemittel. Wir senden alle im Haus hergestellten Chargen an ein Drittlabor zur Analyse der Wirksamkeit und Qualität.


Einnahme von CBD Öl – schlucken oder sublingual einnehmen?

Sie können das Öl sublingual nehmen, indem Sie das Produkt für fünf bis zehn Sekunden unter die Zunge halten. Dieser Prozess kann die Aufnahme des Produkts erhöhen.


Drogentest – wird er positiv nach der Verwendung von Ihren CBD Produkten sein?

Die Hauptaufgabe von Drogentests ist die Detektion von THC-Spuren und nicht von CBD. Aber das bedeutet nicht, dass Sie eine Garantie haben, sauber zu sein. Wie bereits erwähnt, enthalten einige verkaufte CBD-Öle eine geringe Menge von THC. Aber reicht es Ihnen, den Drogentest nicht zu bestehen? Die Antwort ist ja, aber nur, wenn Sie wirklich große Mengen CBD-Öl konsumieren. Sie sollten grundsätzlichmehrere volle 10 ml Flaschen CBD-Öl täglichverwenden.

Mehr können Sie in unserem Artikel finden.


Kann ich nach einer Tasse CBD Tee Auto fahren?

Unser Tee enthält sehr wenig THC und viel CBD. Also ja, nach einer Tasse CBD Tee zu fahren ist völlig legal und sicher.


Welche berühmten Athleten nehmen CBD?

Es folgen einige berühmte Sportler, die CBD-Öl als wesentlichen Bestandteil eines gesunden Lebensstils betrachten:

  • Derrick Morgan 
  • Eugene Monroe 
  • Nate Diaz
  • Yair Rodriguez 
  • Marvin Washington

Ist CBD für Sportler erlaubt?

CBD ist sowohl von der World Anti-Doping Agency als auch von der US-amerikanischen Anti-Doping Agency zugelassen.
Es gibt jedoch einige Regeln, die Sie kennen sollten:

Im Sport ist nur Cannabidiol erlaubt. Wenn Sie den Fachbegriff nicht kannten, ist Cannabidiol = CBD.

  • Was ist das Problem?

Nun, jede andere Verbindung, die in der Hanfpflanze gefunden wird, ist immer noch verboten. Das bedeutet, dass Sie sicherstellen müssen, dass Ihr CBD keine anderen Verbindungen aus der Hanfpflanze enthält. Es muss 100% reines CBD sein.

Der einzige Weg zu wissen, dass Sie reines CBD erhalten, ist die Verwendung eines CBD-Isolats, nicht eines Vollspektrum-CBD. Sie möchten auch nur von Unternehmen kaufen, die Labortestergebnisse von Drittanbietern bereitstellen können, um zu beweisen, dass ihr Produkt kein THC enthält.


Cannabinoide - Wirkstoffe in Hanf

Botenstoffe, Neurotransmitter des Endocannabinoidsystems. Cannabinoide wirken auf Endocannabinoidrezeptoren im ganzen Körper und Gehirn, um eine Reaktion auszulösen.

Es gibt zwei Arten von Cannabinoiden:

  • Von unserem Körper produzierte Cannabinoide, die sogenannten Endocannabinoide.
  • Cannabinoide aus Hanfpflanzen sind exogene Cannabinoide. Exogene CBD-Cannabinoide ahmen die Wirkungen von Endocannabinoiden nach, die nach Bedarf in Ihrem Körper produziert werden, und tragen zur Aufrechterhaltung eines ausgeglichenen Endocannabinoidsystems bei.

Wofür kann CBD Hanföl verwendet werden?

Als Therapeutikum bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen, als ideale Nahrungsergänzung zur Verbesserung des gesamten Immunsystems. Das Einsatzspektrum ist sehr vielfältig.


Was ist die richtige Dosierung von CBD Öl?

Beginnen Sie mit 2 Tropfen zweimal täglich und erhöhen Sie die Dosierung nach Bedarf. Die Dosierung ist eine ganz individuelle Angelegenheit und es ist wichtig, dass jeder "maßgeschneidert" ist. Anhand der Reaktion und der Verbesserung der Gesundheit des Tieres werden Sie erkennen, dass Sie den richtigen Weg eingeschlagen haben. Vergessen Sie auch nicht, dass wir immer für Sie da sind, um zu helfen.


Wann ist es angebracht, CBD zu verwenden?

Natürlich ist es am besten, CBD als Vorbeugung/Prävention gegen alle möglichen Krankheiten zu verwenden... so können Sie die Entwicklung verschiedener schwieriger Krankheiten verhindern.


CBD - kann man es während Schwangerschaft einnehmen?

Die Schwangerschaft ist sowohl für die Mutter als auch für das Kind eine sehr wichtige Zeit, kann jedoch mit einigen unangenehmen Symptomen einhergehen.

Wenn eine Frau schwanger wird, kann alles, womit sie in Kontakt kommt, ihren Fötus beeinflussen. Frauen können zwar mehrere nützliche Produkte einnehmen, z. B. Vitamine für schwangere Frauen, einige Substanzen wirken sich jedoch negativ auf den Fötus aus. Dazu können bestimmte Arten von Lebensmitteln, verschreibungspflichtige Arzneimittel, nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel und verbotene Substanzen gehören.

Die schwangeren Frauen sollten keine psychoaktiven Substanzen konsumieren. Obwohl THC während dieser Zeit nicht die gesündeste Option sein könnte, könnte CBD dies sein. Dieses Cannabinoid induziert keine psychoaktiven Wirkungen und ist viel sicherer als THC. 

Wenn Sie sich fragen, ob Sie CBD-Öl während der Schwangerschaft einnehmen können, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt. Obwohl die Auswirkungen von CBD auf einen Fötus nur in begrenztem Umfang erforscht werden, kann Ihr Arzt bestimmen, ob Sie CBD-Hanföl während der Schwangerschaft verwenden sollten. Viele Frauen berichten, dass sie während der Schwangerschaft CBD-Öl verwenden, um die mit der Schwangerschaft verbundene Übelkeit zu reduzieren.

Auswirkungen von CBD auf einen Fötus

Es gibt keine überzeugenden Daten, um die Wirkung von CBD-Öl auf den Fötus zu bestimmen. Es ist jedoch bekannt, dass der wachsende Fötus mit einem Endocannabinoidsystem ausgestattet ist, selbst wenn der Fötus nur aus zwei Zellen besteht. Dieses System ist bei allen Menschen und sogar bei manchen Tieren vorhanden. Das Endocannabinoidsystem ist ein System aus Endocannabinoiden, Neurotransmittern, die an Cannabinoidrezeptoren binden.

Obwohl THC mit Veränderungen im Eisprung und mit Schäden an embryonalen Zellen in Verbindung gebracht werden kann, verursacht CBD nicht denselben Schaden. Basierend auf Experimenten mit trächtigen Mäusen schlussfolgerten die Forscher, dass sich Embryonen normal entwickelten, wenn CBD injiziert wurde. Für die endgültige Entscheidung waren jedoch Versuche an Menschen erforderlich.

Wenn Sie während der Schwangerschaft Fragen zur Verwendung von Substanzen oder Medikamenten haben, einschließlich CBD, sollten Sie immer mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie etwas Neues ausprobieren.

https://www.therecoveryvillage.com/cbd-addiction/cbd-while-pregnant/#gref

https://www.royalqueenseeds.com/blog-is-it-safe-to-consume-cbd-products-during-pregnancy-n812


CBD bei Kindern – ist CBD sicher für Kinder?

Die Antwort ist „Ja“.  Die Einnahme von CBD ist unschädlich und für Kinder als sicher befunden worden. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden bei Kindern, die CBD anwenden, keine nachteiligen Gesundheitsrisiken festgestellt. Mit der Verwendung von CBD-Öl wurde kein Beleg für gesundheitliche Probleme gefunden. Eltern können CBD-Öl sicher an ihre Kinder verabreichen, um die Vorteile dieses Cannabinoids zu nutzen, ohne sich über mögliche negative Auswirkungen Gedanken machen zu müssen.

Cannabidiol oder CBD ist ein Cannabinoid, das Hanfpflanzen vorkommt. Die Forschung über CBD und seine Vorteile, die es unserem Geist und Körper geben kann, wird immer weiter erforscht.

CBD-Produkte helfen nicht nur Erwachsenen bei ihren Symptomen, sie helfen auch Kindern, mit ihren medizinischen Problemen fertig zu werden.

Forschungen haben gezeigt, dass CBD eine Reihe von unglaublichen Vorteilen für den Körper hat, einschließlich der folgenden:

  • Verringerung chronischer Schmerzen und Entzündungen
  • Erhöhung der geistigen Klarheit 
  • Linderung der Angst
  • Verringerung der Häufigkeit und Schwere von Anfällen
  • Schutz des Gehirns
  • Kampf gegen Krebs
  • Linderung der Übelkeit
  • Verringerung des Risikos von Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Hilft, das richtige Gewicht zu halten
  • Appetit verwalten
  • Behandlung von Schlafstörungen

Wie kann CBD medizinische Symptome bei Kindern erlösen

Wissenschaftliche Forschungen haben gezeigt, dass es eine Reihe von Erkrankungen gibt, die bei Kindern durch CBD-Hanföl wirksam behandelt werden können.

  • Anfälle - Wahrscheinlich eine der bekanntesten Beschwerden, bei denen CBD-Öl nachweislich gelindert wird, sind Anfallsleiden.
  • Angstzustände - Erwachsene sind nicht die einzigen, die unter Angstzuständen leiden können. Immer mehr Kinder leiden unter Angstzuständen. Laut den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) leiden sogar 5% der Kinder zwischen 3 und 17 Jahren unter Angstzuständen und Depressionen.
  • Schlafstörungen - Es wurde dokumentiert, dass Cannabidiolöl bei der Behandlung von Schlafstörungen hilfreich ist. Zwischen 50 und 70 Millionen Erwachsene leiden an einer Schlafstörung, aber diese Störungen können auch Kinder befallen, insbesondere wenn sie durch Angstzustände hervorgerufen werden. Studien haben gezeigt, dass CBD-Öl bei der Behandlung von Schlafstörungen bei Kindern sehr wirksam sein kann und ihnen helfen kann, den Rest zu bekommen, den sie brauc
  • ADD und ADHD - Während klinische Studien immer noch erforderlich sind, wurde vorgeschlagen, dass CBD-Öl zur Behandlung von ADS und ADHS verwendet werden kann. Nach Angaben des National Institute of Health ist ein Mangel an Dopamin ein wesentlicher Faktor für das Auftreten von ADS und ADHS. Einige Studien haben wissenschaftlich gezeigt, dass CBD die Dopaminproduktion auf natürliche Weise stimulieren kann, was darauf hindeutet, dass CBD die Symptome von ADD und ADHS wirksam lindern kann.

https://nanocraftcbd.com/blogs/news/can-kids-use-cbd-oil-safely


CBD Hanftee - die Dosierung

Die Dosierung von CBD ist allgemein sehr individuell. Sie hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Gewicht, Alter, Genetik sowie die Empfindlichkeit des Einzelnen auf CBD. Beginnen Sie mit 1-2 Tassen CBD Hanftee pro Tag. Wenn Sie sich nicht müde fühlen, können Sie die Anzahl der Tassen von CBD Hanftee erhöhen, die Sie täglich trinken.


CBD - kann man nach der Einnahme Auto fahren?

Ja, CBD Öl wirkt nicht psychoaktiv. Sie können nach der Einnahme Ihr Auto fahren. 


Hanfprodukte - was Sie wissen sollten

CBD Kokosnussöl - was ist es eigentlich?

CBD Kokosnussöl wird nach einem Geheimrezept aus BIO CBD Hanfkraut, BIO Kokosnussöl und Hanfsamenöl hergestellt. Es ist ein einzigartiges Produkt und die natürlichste Art CBD zu verwenden.

CBD-Gehalt – 1000 mg in einem Glas.Was entspricht 32 mg CBD pro Löffel = 7 Tropfen von 10% CBD-Öl.

CBD Kokosnussöl ist eine großartige Alternative zu klassischen CBD Ölen. Der Vorteil ist insbesondere der Kokosnussgeschmack und eine starre Struktur, die es uns ermöglicht, sie mit einem Löffel zu konsumieren.

Damit CBD richtig funktioniert, muss es durch die Darmwand aufgenommen werden. Durch die Verwendung von CBD Kokosnussöl mit anderen Fetten erhöht sich die CBD-Wirksamkeit um das Dreifache!

Wirkung von CBD Kokosnussöl

  • Stärkung der kardiovaskulären Gesundheit
  • Entzündungsregulierung
  • Verstärkung des Metabolismus 
  • Eine großartige Nahrungsergänzung für Autismus
  • Schmerzlinderung
  • Hilfe bei Angst, Angststörung, Depression 
  • Es hat eine positive Wirkung auf die natürlichen Abwehrkräfte des Organismus und seiner Zellen
  • Es unterstützt das Haarwachstum, die Nägel und die Gesundheit der Haut
  • Es harmonisiert die natürlichen Prozesse im Körper

 


CBD Kokosnussöl vs. CBD Hanföl

Denken Sie daran, ein CBD Produkt zu kaufen, aber Sie können nicht zwischen CBD Hanföl und CBD Kokosnussöl wählen? Hier sind die grundlegenden Unterschiede:

1. Herstellung

  • CBD Kokosnussöl - wird nach einem Geheimrezept aus BIO CBD Hanfkraut, BIO Kokosnussöl und Hanfsamenöl hergestellt. Es ist ein einzigartiges CBD Produkt mit maximaler Absorption. Es enthält keinen Alkohol und keine Chemikalien. CBD Kokosnussöl ist in BIO-Qualität.
  • CBD Hanföl - wird durch die Kombination der zwei am besten geeigneten Extraktionsmethoden - Alkohol und CO2 - hergestellt. Wir verwenden die Alkoholmethode wegen ihrer Fähigkeit, alle Arten von Cannabinoiden und anderen nützlichen Substanzen wie Aminosäuren, Flavonoiden und anderen aus der Pflanze zu extrahieren. Auch wegen seiner Reinheit und der natürlichsten Art die Stoffe aus dem Kraut zu bekommen. Die Destillation ist eine aus der Antike bekannte Methode, die für den Körper bekannt und geeignet ist.

2. Struktur

  • CBD Kokosnussöl - hat eine feste Struktur, die Kristalle bildet und die Verwendung eines Löffels ermöglicht.
  • CBD Hanföl - dieses Öl ist leicht getrübt und hat eine ideale Ölkonsistenz. Farbe ist hellgrün. Es wird mit Hilfe von Pipette direkt unter der Zunge aufgenommen.

3. Geschmack

  • CBD Kokosnussöl ist für seinen angenehmen Nuss-Kokos-Geschmack bekannt (dank dieses Geschmacks wird es von Kindern besser angenommen)
  • CBD Hanföl - charakterisch ist der typische Hanfgeschmack, der etwas bitter is

4. Bioverfügbarkeit

  • CBD Kokosnussöl - damit CBD richtig funktioniert, muss es durch die Darmwand aufgenommen werden. Durch die Verwendung von CBD Kokosnussöl mit anderen Fetten erhöht sich die CBD-Wirksamkeit um das Dreifache!
  • CBD Hanföl - - seine Absorptionsfähigkeit und Wirksamkeit ist am höchsten, wenn man es direkt in den Mund und unter die Zunge nimmt.

5. Paketgröße

  • CBD Kokosnussöl - große Packung 170 ml (d.h. es ist 17-mal mehr als CBD-Hanföl)
  • CBD Hanföl - 10 ml

Abschluss des Vergleichs

Egal, ob Sie sich für das eine oder andere Produkt entscheiden, es geht immer um eines 100% ige, gut getestete Nahrungsergänzungsmittel. Eine Packung von CBD Kokosnussöl enthält ungefähr der gleiche Gehalt an CBD wie 10% Hanföl, wobei der Unterschied im Umfang des Gesamtprodukts liegt. Es hängt auch von Ihren Vorlieben ab - welchen Geschmack und welche Struktur des Produktes Ihnen näher bringt.


CBD Hanföl vs CBD Hanföl Kristall

In unserem Angebot finden Sie zur Zeit 2 Typen von CBD Hanföl, die sich nicht nur im Herstellungsprozess sondern auch im Gehalt von Cannabinoiden unterscheiden. Wo liegt aber genau der Unterschied zwischen diesen beiden CBD Ölen?

Der Unterschied zwischen "normalem" CBD Hanföl und kristallischem CBD Hanföl ist im Gehalt von Cannabinoiden.

CBD Hanföl Kristall enthält nur 99,9% CBD. Sie finden hier keine anderen Cannabinoiden.

CBD Hanföl enthält auch andere Cannabinoiden, Terpene, Flavoniode in Spurmengen (THC in erlaubter Norm 0,2%). Wir empfehlen dieses Öl lieber als Kristall, da sich die Cannabinoide in der Wirkung unterstützen. Die Kristallvariante ist an die Leute gedacht, die z.B. Angst vor THC haben oder THC in deren Land nicht erlaubt ist (z.B. in Sweden).


Was ist der Vorzug Ihrer Salbe im Vergleich zu anderen Hanfsalben?

Der Vorzug unserer Salbe ist definitiv ihre Zusammensetzung - das ist ein 100% reines Produkt ohne unerwünschte chemische oder Erdölverbindungen. Und natürlich ein hausgemachtes Rezept.

Der größte Vorzug ist das enthaltene Lanolin in der Salbe - das ist ein natürliches Schafsfett, das die Haut ideal schmiert. Unsere Salbe enthält also keine Vaseline! Neben Hanfsamenöl enthält es auch Pflanzenauszug.


Hanfsamen - warum sind diese so gesund?

Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen überhaupt.

Die Samen der Hanfpflanze sind nicht nur geschmacklich sehr lecker, sondern enthalten auch unzählige gesunde Inhaltsstoffe.

Hanfsamen gehören zu den gesündesten und wertvollsten Lebensmitteln für den menschlichen Körper. Hanfprotein enthält alle acht essenziellen Aminosäuren und ist schon von daher qualitativ sehr hochwertig.

Hauptbestandteil ist das Globulin Edestin, das leichter verdaulich ist als Sojaprotein. Die Inhaltsstoffe fördern die Gehirnaktivität, stimulieren die Entwicklung und Regeneration von Organen, helfen, den Cholesterinspiegel zu senken, haben eine entzündungshemmende und entgiftende Wirkung und unterstützen das Immunsystem des gesamten menschlichen Körpers.


Lagerung von Hanfsalbe

Es wird empfohlen, Hanfsalben an einem trockenen und dunklen Ort zu lagern :-)


Wie testen Sie die Qualität Ihrer Salben?

Jede Hanfsalbe durchläuft analytische Analysen in unabhängigen akkreditierten Laboratorien. Auch Salben durchlaufen eine Stabilitätsprüfung. Außerdem hat jeder aus unserem Team zu Hause jeweils eine Hanfsalbe, die wir gewissenhaft für die ganze Familie verwenden :-)


Wie und woraus werden Hanflebensmittel hergestellt?

Wie und woraus werden Hanflebensmittel hergestellt?

Lebensmittel aus Hanf - Hanftee, Hanfsamen, Hanfsamenöl, Hanfprotein und andere Hanfprodukte werden aus der Hanfpflanze (Cannabis sativa) der erlaubten Hanfsorten hergestellt.
Alle Rohstoffe kommen aus EU.
Der Anbau von Hanf ist umweltfreundlich und von Natur aus organisch. Die Pflanzen sind nicht empfindlich und leiden an keinen Krankheiten und Schädlinge.
Hanflebensmittel sind 100% natürlich. Hanfsamen werden geschält, kalt gepresst für Hanfsamenöl, Protein wird aus dem Hanfsamen kalt extrahiert. Hanftee, das sind die jungen Hanfblätter und Blüten der Hanfpflanze.


Wofür kann ich Hanfsalbe verwenden?

Die Hanfsalbe für die Haut kann bei einer Reihe von Beschwerden angewendet werden:

  • Probleme durch Austrocknung der Haut, wie sehr trockene und juckende Stellen
  • Allergische Hautreaktionen wie Pickel, rote Hautstellen und Nesselausschlag
  • Pigmentflecken
  • Rissige Lippen und die Behandlung der zarten Haut um den Mund
  • Wie ein Balsam unter der Nase zu der gereizten Haut bei Kälte
  • Ideal zur Behandlung von Ekzemen

Hanfsalbe für Muskeln und Gelenke ist besonders wirksam bei:

  • Problemen mit Schwung und Steifheit von Muskeln, Gelenken und Rücken
  • akuten Problemen, Verletzungen, ausgestreckten Muskeln, blockiertem Rücken und Nacken
  • Anspruchsvolle Leistung zur Unterstützung der Regeneration großer Muskeln und Gelenke
  • chronischen Rücken- und Nackenschmerzen

Der Unterschied zwischen Hanfsalbe für die Haut und Hanfsalbe mit Chili

Die Hanfsalbe auf der Haut wirkt hauptsächlich gegen Hautprobleme - Ekzeme, trockene Haut, eingerissene Mundwinkel usw.

Während Hanfsalbe für Muskeln und Gelenke hauptsächlich gegen Gelenk- und Muskelschmerzen dient - außerdem enthält sie Chili, also seien Sie vorsichtig bei der Anwendung an wunden Stellen - nicht in der Nähe von Augen, Schleimhäuten und Leisten auftragen. Nach der Anwendung gründlich die Hände mit Seife waschen.


Sind Hanflebensmittel legal?

Lebensmittel aus Hanf sind 100% legal, genauso wie alle Sorten des erlaubten Hanfes. Hanfsamen, Hanfsamenöl und Hanfprotein sind THC frei. In Hanftee können Spuren von THC zu finden sein - bis 0,03 %.


Dies ist die erlaubte Grenze - laut europäischer Legislative. Hanflebensmittel können ohne Begrenzungen ins Ausland mitgenommen werden und auch ins Ausland geschickt werden - es gelten keine Begrenzungen.

 

Nach der Einnahme von CBD Produkten kann man Auto fahren. Da die Produkte nicht psychoaktiv wirken, braucht man keine Angst zu haben. Auch schwangere oder stillende Frauen können die Hanfprodukte einnehmen.


Ist Hanfsalbe legal?

Eine der häufigsten Fragen aller Konsumenten von CBD und Hanfprodukten - ist die Verwendung von Hanfsalbe legal? Was ist mit Hanfsalbe und Fahren? In keinem Fall gibt es Anlass zur Sorge. Hanf- und CBD-Salben von Hanf-Gesundheit sind legale Kosmetika mit internationaler CPNP-Zertifizierung. Der Gehalt an THC in Produkten entspricht dem gesetzlich zulässigen Standard, dh bis zu 0,2% THC, und dies ist eine Menge, die keine narkotische Wirkung hat und nicht nachgewiesen werden kann. So können Sie ohne Sorgen sicher Kraftfahrzeuge fahren.


Hanfpflanze - wo werden sie angebaut?

Hanfsamen und Hanfprotein in BIO-Qualität von Hanf-Gesundheit stammen aus biologischem Anbau, meist aus dem Gebiet von Tschechien. Hanf, den wir kultivieren und ernten, kommt von der BIO-Farm in der Nähe von Sedlčan. BIO-Qualität Hanföl kommt aus der Tschechischen Republik.

Wir alle kultivieren unsere Produkte mit Liebe zur Erde.


Worauf soll man sich bei der Auswahl einer Salbe konzentrieren?

Qualität ist ein Schlüsselfaktor für Hanfprodukte. Gehen Sie auf keinen Fall Kompromisse bei der Qualität ein. Überprüfen Sie die Zusammensetzung und den Hersteller sorgfältig und erfahren Sie alles darüber, wo und wie Salben hergestellt werden und ob sie internationalen Zertifizierungen entsprechen.


Wie viel Tee kann ich pro Tag trinken?

Wir empfehlen, 1-2 Tassen pro Tag zu trinken, je nachdem, welchen Effekt Sie erzielen möchten oder warum Sie den Tee trinken. Wenn Sie eine Beschwerde loswerden möchten, können Sie 2 und mehr Tassen trinken.

Für diejenigen, die Schlafstörungen haben, empfehlen wir 1 Stunde vor dem Schlafengehen 1 Tasse Tee zu trinken.



Hat Hanftee psychoaktive Wirkungen?

Nein auf keinen Fall. Die Hanfsorten, die wir für unsere Hanftees verwenden, enthalten immer weniger als 0,2% THC. Machen Sie sich also keine Sorgen - es gibt keine psychoaktiven Effekte!


Was ist der Unterschied zwischen Hanftee und Marihuana-Tee?

Nein, obwohl beide aus der Cannabis Sativa Pflanze stammen, stammt CBD nicht aus derselben Sorte wie Marihuana, sondern aus Hanf. Hanf ist eine Cannabispflanzensorte, die einen höheren Prozentsatz an CBD und einen viel niedrigeren Prozentsatz an THC enthält.


Wie lagert man Hanftee?

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Tee in einem luftdichten Glas aufzubewahren. Stellen Sie auf jeden Fall sicher, dass der Tee nicht neben anderen Kräutern und Gewürzen mit starken Aromen platziert wird. Somit nimmt der Tee keine anderen Gerüche und Geschmäcker auf. Lagern Sie Ihren Tee immer an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort (nicht im Kühlschrank!).


Enthält Hanftee Koffein?

Nein. Wie die meisten Kräutertees ist dieses Getränk 100% koffeinfrei. Wenn Sie einen zusätzlichen Schub brauchen, um morgens aus dem Bett zu kommen, ist CBD-Kaffee die beste Wahl, was perfekt dafür ist.


Ist CBD Hanftee legal?

Ja, wenn es bis zu 0,2% THC enthält, ist es in den meisten europäischen Ländern, einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz, legal.


Hanföl/Hanfsamenöl - wo liegt der Unterschied?

Hanfsamenöl und Hanföl mit CBD sind völlig unterschiedliche Produkte. Während CBD-Hanföl aus der ganzen Pflanze gewonnen wird, wird Hanföl/Hanfsamenöl aus den Samen kaltgepresst. Hanfsamenöl wird am häufigsten in Hautpflegeprodukten und zum Kochen verwendet. Hanfsamenöl enthält kein Cannabidiol.

Hanfsamenöl, BIO 250 ml

Hanfsamenöl in BIO Premium Qualität wird durch Kalt-Pressung aus Hanfsamen hergestellt. 250ml, ...

Preis
Brutto-Verkaufspreis: 10,90 €
top!

Hanfsamenöl, BIO 500 ml

Hanfsamenöl in BIO Premium Qualität wird durch Kalt-Pressung aus Hanfsamen hergestellt. 500ml, ...

Preis
Brutto-Verkaufspreis: 15,90 €
Standardisierter Preis31,80 €/l

Was ist Hanf für eine Pflanze?

Eine nicht-psychoaktive Pflanze, die üblicherweise für Lebensmittel (Hanfsamen), Textilien, Hautpflegeprodukte und Nahrungsergänzungsmittel angebaut wird. Hanf ist eine große, dünne Pflanze, die bis zu 6 Meter hoch wird. Während Hanf und Marihuana - Cannabis Sativa-Arten sind, unterscheidet sich Hanf von Marihuana durch seinen niedrigen THC-Gehalt. Um eine Pflanze als Hanf zu klassifizieren, darf sie nicht mehr als 0,2% THC enthalten. Diese Menge reicht nicht aus, um irgendeine Form von "Euphorie" zu verursachen, selbst wenn Hanföl in großen Mengen konsumiert wird.


Wofür kann Hanfsamenöl verwendet werden?

Zur Verbesserung der Haarqualität, aber auch der Haut. Zur Unterstützung von Gelenken, Muskeln und Bändern sowie zur allgemeinen Verteidigung des Körpers. s ist auch eine hervorragende Ergänzung zur Behandlung, CBD fördert die Wirksamkeit von CBD im Körper.


Was kann mit Hanföl kombiniert werden?

Man kann Hanfsamenöl mit Lachsöl kombinieren, die zwei besten Pflanzenölen überhaupt sind.


Was ist die richtige Dosierung von Hanfsamenöl?

Fügen Sie dem Futter 5 Mal pro Woche einen Esslöffel Hanfsamenöl hinzu.


Wie man Hanfsamen lagern?

Sie müssen das Saatgut an einem dunklen, kühlen Ort in einer trockenen und versiegelten Verpackung lagern, ohne einen Temperaturunterschied zuzulassen (z. B. in der Kühlschranktür).
Auch die Lagerzeit hängt vom Öffnen der Verpackung ab. Lassen Sie die Verpackung nicht offen, um Maulwürfe zu vermeiden.


Additional information


Zertifikate und Auszeichnungen