Content
 Einen Kommentar schreiben

Aktualisiert am 23.08.2022

Eine Schwangerschaft ist eine der bemerkenswertesten Erfahrungen im Leben einer Frau. Plötzlich wird uns bewusst, dass es nicht mehr nur um uns geht, sondern auch um die kleinen Babys, die wir unter dem Herzen tragen, und deshalb versuchen wir, uns gesünder zu ernähren, geeignete Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen und generell einen besseren Lebensstil zu pflegen. Leider ist die Schwangerschaft für manche Frauen auch mit einer Reihe von unangenehmen Symptomen verbunden. Und genau gegen diese Symptome kann CBD während der Schwangerschaft eingenommen werden. Und ist es sicher für Sie und das Baby? Ja, ist es! 

Jede Frau erlebt die Schwangerschaft anders. Für die eine ist es eine wunderbare Zeit, in der sie die Fürsorge ihrer Umgebung genießt. Für eine andere Frau kann die Schwangerschaft jedoch buchstäblich die Hölle sein, mit unangenehmen Symptomen wie Übelkeit, Migräne, Angstzuständen und sogar Depressionen. Wussten Sie, dass CBD-Hanf in diesem Fall helfen kann?

Und wissen Sie, was das Beste daran ist? Die Tatsache, dass es ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel ist, das weder Ihnen noch Ihrem Baby schadet. Es hat praktisch keine Nebenwirkungen.

Können werdende Mütter Hanf konsumieren?

Aber kommen wir zurück zur ursprünglichen Frage, ob Hanf für werdende Mütter sicher ist. Bitte, wenn es um Hanf geht - wir sprechen immer von Hanf ohne psychoaktive Wirkungen - insbesondere CBD Hanf. Studien haben gezeigt, dass sich CBD bei vielen Indikationen positiv auswirkt, z. B. bei Depressionen, Stress und Angstzuständen.

CBD hat (im Gegensatz zu THC) keine psychoaktiven Wirkungen. Deshalb hat es ein großes therapeutisches Potenzial und kann auch von Kindern und Haustieren verwendet werden. Verschiedene unangenehme Zustände und Gefühle während der Schwangerschaft können daher mit CBD behandelt werden. Lesen Sie mehr zum Thema CBD für Kinder.

Soziales Stigma

Schwangerschaft ist schön und aufregend, aber es ist auch eine Zeit, in der eine zukünftige Mutter sehr verletzlich ist. Die meisten Menschen, die sich der Anwendung von CBD in der Schwangerschaft widersetzen, sind der Meinung, dass dies sehr riskant ist. Auf der anderen Seite behaupten diejenigen, die es während ihrer Schwangerschaft versucht haben, ihnen gegen Schmerzen, Angstzustände und Depressionen geholfen zu haben. Sie behaupten auch, dass sie immer durch die Erfahrung beruhigt wurden, dass die Verwendung von CBD mit weniger Risiken verbunden ist als die meisten verschreibungspflichtigen Medikamente.

CBD ist während der Schwangerschaft sicher

Dr. Stuart Titus, leitender Wissenschaftler und Präsident von Medical Marijuana, Inc. erklärt, dass die Sicherheit von CBD nur durch eine genauere Betrachtung des Endocannabinoid Systems und seiner Reaktion auf externe Cannabinoide bestimmt werden kann. Titus berichtet, dass die meisten Menschen, darunter auch schwangere Frauen, an Cannabinoid Mangel leiden, einem schwerwiegenden gesundheitlichen Mangel, der zu einem frühen Auftreten von Demenz, chronischer Müdigkeit und sogar Fibromyalgie führen kann. Basierend auf dieser Logik ist es klar, dass eine Cannabinoid-reiche Ernährung sowohl der Mutter als auch dem ungeborenen Kind zugutekommen würde.

Die Studie zeigt, dass die psychoaktive Natur von THC in der Lage ist, das Endocannabinoid System zu stören, und folglich bei ungeborenen Kindern zu Hirnfehlern führen kann, indem die Bildung des neuronalen Netzwerks unterbrochen wird.

CBD funktioniert jedoch ganz anders als THC. Sowohl CBD als auch THC arbeiten mit CB1- und CB2-Rezeptoren. Diese Rezeptoren werden entweder durch im Körper vorkommende natürliche Cannabinoide oder durch äußere Cannabinoide wie THC und CBD aktiviert. THC aktiviert diese Rezeptoren, indem es an sie bindet, während CBD die im Körper vorkommenden natürlichen Cannabinoide stimuliert und sie dazu veranlasst, Rezeptoren zu aktivieren. CBD erzeugt keine psychoaktiven Effekte, da es im Gegensatz zu THC nicht an diese Rezeptoren bindet.

Wie kann CBD für werdende Mütter von Nutzen sein?

Eine 2010 durchgeführte Studie hat gezeigt, dass CBD in der Lage ist, Kontraktionen zu reduzieren. Die Studie erwähnte auch frühere Untersuchungen, die zeigten, dass THC und natürlich vorkommende Cannabinoide wie Anandamid ähnliche Auswirkungen auf die Kontraktionen hatten.

CBD hat im Wesentlichen die gleiche Wirkung wie Oxytocin-Antagonisten wie Atosiban, das zur Verringerung / Beendigung vorzeitiger Kontraktionen bei schwangeren Müttern angewendet wird.

Klinische Studien haben gezeigt, dass CBD Übelkeit und Erbrechen, häufige Symptome bei schwangeren Frauen, signifikant reduziert.

CBD ist auch für seine angstlösenden und analgetischen Eigenschaften bekannt, die die schwangeren Frauen helfen können, Angstzustände und Schmerzen während der Schwangerschaft zu bekämpfen.

top sale

CBD Öl 5%, 10ml, Vollspektrum

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, Vollspektrum an Cannabinoiden, 475mg ...

Preis
Verkaufspreis 28,90 €
Preis vor Rabatt 39,90 €
top sale

CBD Hanföl 2% - Vollspektrum

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, Vollspektrum an Cannabinoiden, 190mg ...

Preis
Verkaufspreis 24,90 €
Preis vor Rabatt 28,90 €
top sale

CBD Öl 10%, 10 ml, Vollspektrum

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, Vollspektrum an Cannabinoiden, 970mg ...

Preis
Verkaufspreis 44,90 €
Preis vor Rabatt 55,90 €

Wie kann CBD während der Schwangerschaft angewendet werden?

Die beste und sicherste Art, CBD einzunehmen, ist das mit der Pipette gelieferte CBD Öl. Auch mit Hanftee kann man nichts falsch machen. Schwangere mit schmerzenden Körpern und Muskeln können CBD Gele leicht anwenden.

Was sagt die CBD- und Schwangerschaftsforschung aus?

Es gibt nur wenige Studien über die Verwendung von CBD während der Schwangerschaft. Es gibt jedoch ein paar vielversprechende Studien. Eine dieser Studien zeigte, dass CBD bei werdenden Müttern vorzeitige Wehen reduzieren/stoppen kann.

Im Jahr 2016 führte Dr. Shayna Conna mehrere Studien durch, um festzustellen, ob Hanfkonsum zu Komplikationen in der postnatalen Entwicklung von Babys führen kann. Überraschenderweise fanden Dr. Shayna und ihr Team heraus, dass Hanf, wenn es isoliert verwendet wird (zum Beispiel in Form des oben erwähnten CBD-Öls), zu keinen negativen Geburtskomplikationen oder Entwicklungsproblemen bei Babys führt.

Dr. Stuart Titus, Präsident von Medical Marijuana, Inc. und Forscher auf diesem Gebiet, sagt, er habe Frauen beobachtet, die während der Schwangerschaft CBD Öl verwendeten, und entgegen der öffentlichen Meinung seien ihre Babys tatsächlich gut gediehen.

Meine eigene Erfahrung mit CBD in der Schwangerschaft

Mein Name ist Lucie Garabášová und ich bin die Autorin dieses Artikels und auch eine regelmäßige Anwenderin von CBD Hanf. Auch ich habe diese schöne Zeit in meinem Leben hinter mir und habe mich sehr auf die Ankunft meiner Tochter gefreut. Die gesamte Zeit löste bei mir gemischte Gefühle aus - anfangs litt ich unter Angstzuständen, zeitweise unter Migräne und wurde von schlechtem Schlaf geplagt. Etwa im dritten Schwangerschaftsmonat verschrieb ich mir CBD-Hanftee, den ich jeden Abend vor dem Schlafengehen zu mir nahm. Der Tee rettete meinen Schlaf und half mir bis zum achten Monat :-). Außerdem habe ich zur Vorbeugung täglich einen Tropfen CBD Öl getröpfelt.

8. Monat der Schwangerschaft

Ich muss sagen, dass ich eine ziemlich ereignislose Schwangerschaft hatte, zum Glück hatte ich keine größeren unangenehmen Symptome. Heute ist meine Tochter 2 Jahre alt und ich habe Hanf während der Schwangerschaft, während der gesamten Mutterschaft und ab dem Alter von sechs Monaten sogar in kleinen Dosen an unsere Elishka verabreicht, weil ich ihre Immunität unterstützen wollte.

Unser Elishka- und CBD Fan :-)) 

Wussten Sie übrigens schon, dass Cannabinoide von Natur aus in der Muttermilch vorkommen? Wenn Sie also Bedenken haben, CBD auch während der Stillzeit einzunehmen, machen Sie sich keine Sorgen! Und ist CBD sicher für Kinder? Nun, darüber werden wir im nächsten Artikel noch einmal sprechen :-). In jedem Fall sollte man bei der Einnahme von CBD immer auf die richtige Dosierung achten.

Haftungsausschluss:

Die auf dieser Website verfügbaren Informationen basieren auf Studien und Untersuchungen sowie auf den Erfahrungen von CBD-Nutzern.

Konsultieren Sie im Falle einer Erkrankung immer einen Arzt, bevor Sie CBD einnehmen. Diese Produkte sind nicht zur Diagnose, Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten bestimmt. Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen sind nicht als Gesundheitsratschläge oder Informationen von lizenzierten Angehörigen der Gesundheitsberufe gedacht. Bitte wenden Sie sich vor der Verwendung unserer Produkte an einen qualifizierten Arzt, wenn Wechselwirkungen oder Komplikationen auftreten.


Quelle: 

https://connorpllc.com/cbd-oil-and-pregnancy/

https://americanpregnancy.org/healthy-pregnancy/is-it-safe/cbd-oil-during-pregnancy/

https://hemppedia.org/cbd-and-maternity/


Autorin des Artikels:

Lucie ist seit mehreren Jahren in Hanf Gesundheit.de tätig, sie ist die Autorin der Hanf-Linie für Tiere und man kann sie vor allem in der Hanfberatung finden, wo sie vor allem bei der Verwendung von CBD für Tiere berät.

Lucie erweitert ständig ihr Wissen, besucht verschiedene Kurse und konzentriert sich hauptsächlich auf den Bewegungsapparat von Hunden und Pferden und die richtige Ernährung.

In ihrer Freizeit hilft sie ausgesetzten Tieren und züchtet amerikanische Pferde.

Wenn Sie mehr über Lucia erfahren möchten, können Sie ihr Linkedln- oder Facebook-Profil besuchen.

Und wenn Sie mit Lucia in Kontakt treten möchten, können Sie ihr eine E-Mail an lucie@hanf-gesundheit.de schicken.

 

Gib hier deinen Kommentar ein...
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.
Additional information

Zertifikate und Auszeichnungen