Content

Die Hanf-Pflanze ist ein komplexes Lebewesen, welches hunderte organische Verbindungen enthält, die unterschiedliche Wirkung auf unseren Körper haben.


Alle diese Verbindungen - Cannabinoiden - die nur im Hanf zu finden sind, sind ein Grund für grosse Erregung vor allem im Bereich von Wissenschaft und Pharmazie.

Heutzutage glauben schon viele Menschen, dass wenn sie Cannabinoide als Nahrungergänzungsmittel verwenden werden, zum Beispiel CBD, können sie mehrere Krankheiten beeinflussen. Trotzdem es ist noch nicht wirklich bekannt, wie die Cannabinoiden mit den Rezeptoren in unserem Körper reagieren.

Cannabinoid-Rezeptoren in unserem Körper

Cannabinoid-Rezeptoren sind die "Aktions-Stellen" des Endocannabinoidsystem - ein Mechanismus in unserem Körper, welcher mit Cannabinoiden reagiert. Wir haben diese Rezeptoren, weil unser Körper selbst eine natürliche Form von den Cannabinoiden schaffen kann und die dann unterschiedliche Funktion in unserem Körper erfüllen.

Hanf und Cannabis sind die einzige externale natürliche Quellen von Cannabinoids, die dieses System aktivieren können. Diese Rezeptoren kann man im ganzen Körper finden - im Nerven- und Immunitätssystem.

Es gibt zwei Haupt-Endocannabinoid-Rezeptoren: CB1 und CB2.
CB1 Rezeptoren wurden im Jahr 1990 gefunden, während CB2 drei Jahre später, im 1993.

CB1 und CB2 Rezeptoren

CB1-Rezeptoren sind hauptsächlich im Gehirn vorhanden, aber auch im zentralen Nervensystem und verwandten Organen. Diese sind Stellen, wo sich THC bindet und psychoaktive Effekte verursacht. Cannabidiol auf der anderen Seite, bindet sich mit diesen Rezeptoren nicht, weshalb es keine psychoaktive Wirkung hat.

Die CB1-Rezeptoren beeinflussen Gedächtnis, Stimmung, Schlaf, Appetit und Schmerzempfindung. Als solche haben sie Implikationen in der Behandlung vor allem der chronischen Schmerzen und Depressionen.

CB2-Rezeptoren befinden sich im ganzen Körper, auch im Immunsystem, im Magen-Darm-System und in verwandten Organen. Sie erscheinen auch im Gehirn, aber nicht so dicht wie die CB1-Rezeptoren. Es wird geglaubt, dass die Hauptfunktion von CB2 Rezeptoren ist die Entzündungen im Körper zu regulieren.

Wenn die Funktion von körperlichen Endocannabinoidem mit externen Cannabinoiden ergänzt wird, kann diese Kombination schwere Entzündungen reduzieren, die bekanntermaßen ein Wurzel von vielen Krankheiten ist.

top! Aktion

CBD Öl 10%, 10 ml, Vollspektrum

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, Vollspektrum an Cannabinoiden, 970mg CBD, gemischt mit BIO Hanfsamenöl. ...

Preis
Preis vor Rabatt55,90 €
Brutto-Verkaufspreis: 49,90 €
top!

CBD Öl 10%, Breitspektrum (ohne THC), 10ml

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, Breitspektrum von Cannabinoiden, gemischt mit BIO Hanfsamenöl. CBD ...

Preis
Brutto-Verkaufspreis: 39,90 €
top! Aktion

CBD Hanföl 2% - Vollspektrum

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, Vollspektrum an Cannabinoiden, 190mg CBD, gemischt mit BIO Hanfsamenöl. ...

Preis
Preis vor Rabatt28,90 €
Brutto-Verkaufspreis: 23,90 €

Andere Cannabinoid Rezeptoren?

Die Erforschung des Endocannabinoid-Systems ist noch relativ neu, und es gibt noch viel mehr zu entdecken. Es könnte sogar andere Arten von Rezeptoren geben, die wir noch nicht kennen. Die Forschung von 2012 stellte fest, dass Cannabinoide scheinen, mit einigen Bereichen des Körpers zu interagieren, wo CB1 und CB2 Rezeptoren nicht vorhanden waren, was auf einen anderen Rezeptor-Typ hindeutet.

Es gibt noch viel zu lernen. Eines ist sicher, das Endocannabinoid-System und die Cannabinoidrezeptoren, die es enthält, eine wichtige Rolle in unserem Leben spielen. Weitere Forschungen werden uns helfen unser Verständnis zu verbessern, wie der Körper als Ganzes fungiert. Die Zukunft ist hell!

Quelle: http://www.cibdol.com/blog/524-understanding-cannabinoid-receptors-what-are-they

Additional information


Zertifikate und Auszeichnungen