Content
 Schreibe einen Kommentar

Mit der Ankunft des Frühlings erwacht die Natur, Blumen und Bäume beginnen zu blühen ... Eine wunderbare Saison! Aber nicht für jeden. Für einige ist es eine schwierige Zeit der Allergien, die von ständigem Niesen, laufender Nase und juckender Haut und Augen begleitet wird. Ihr einziger Wunsch ist es, alle diese Symptome loszuwerden und zu ihrem normalen Leben zurückzukehren. Kann CBD in irgendeiner Weise helfen?

Unabhängig von den Ursachen und Symptomen von Allergien ist es wichtig, mit deren Behandlung zu beginnen, sobald sie beginnen. Wenn Sie auf der Suche nach natürlichen Präparaten gegen Allergien sind, sollten Sie Hanf und seinen Bestandteil CBD in Betracht ziehen.

Was sind Allergien? Was verursacht sie?

Allergische Reaktionen treten auf, wenn Ihr Immunsystem auf fremde Substanzen wie Pollen, Bienengift, Haare oder verschiedene Lebensmittel überreagiert, auf die das Immunsystem der meisten Menschen nicht reagiert. Wenn Ihre Allergiesymptome zu bestimmten Zeiten des Jahres auftreten, haben Sie möglicherweise saisonale Allergien. Sie sind auch als allergische Rhinitis und Heuschnupfen bekannt. Im Frühling sind die häufigsten Allergene Bäume und Gräser. Diese Pollenpartikel werden in die Luft freigesetzt und vom Menschen eingeatmet, wodurch die Mechanismen des Immunsystems aktiviert werden. Einige der Bäume, die Allergien verursachen, sind Weide, Zeder, Erle und Pappel.

Das Immunsystem produziert Substanzen, die als Antikörper bekannt sind. Bei einer Allergie produziert das Immunsystem Antikörper, die ein bestimmtes Allergen als schädlich identifizieren, auch wenn es das nicht ist. Wenn Sie mit einem Allergen in Kontakt kommen, kann die Reaktion des Immunsystems einen Ausschlag verursachen, Ihre Nebenhöhlen, Atemwege oder Ihr Verdauungssystem reizen.

Der Schweregrad von Allergien variiert von Person zu Person und kann von leichten Reizungen bis hin zu Anaphylaxie, einem potenziell lebensbedrohlichen Zustand, reichen. Obwohl die meisten Allergien nicht geheilt werden können, kann eine Behandlung helfen, die Symptome zu lindern. Allergiesymptome, die vom jeweiligen Allergen abhängen, können die Atemwege, die Mund- und Nasenhöhle, die Haut und das Verdauungssystem beeinträchtigen. Allergische Reaktionen können leicht bis schwerwiegend sein.

Traditionelle Allergiebehandlungen

Antihistaminika sind die beliebtesten Behandlungen für Allergien. Sie sind jedoch oft mit Nebenwirkungen verbunden, wie z. B.

- Schläfrigkeit
- Übelkeit
- Verwirrung
- Verschwommenes Sehen

top! Aktion

CBD Öl 5%, 10ml, Vollspektrum

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, das breite Spektrum von Cannabinoiden, ...

Preis
Preis vor Rabatt39,90 €
Brutto-Verkaufspreis: 28,90 €
top! Aktion

CBD Hanföl 2% - Vollspektrum

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, das breite Spektrum von Cannabinoiden, ...

Preis
Preis vor Rabatt28,90 €
Brutto-Verkaufspreis: 23,90 €
top! Aktion

CBD Öl 10%, 10 ml, Vollspektrum

CBD Öl - Nahrungsergänzungsmittel, das breite Spektrum von Cannabinoiden, ...

Preis
Preis vor Rabatt55,90 €
Brutto-Verkaufspreis: 49,90 €

CBD & Allergien - kann es Linderung bringen?

Saisonale Allergien können Entzündungen im Rachen und in den Nebenhöhlen verursachen, was es schwierig macht, ohne Beschwerden zu essen, zu trinken und sogar zu sprechen. Der Konsum von CBD Öl kann diese Symptome nachweislich reduzieren und saisonale Allergien erträglicher machen.

CBD hat eine Reihe von vorteilhaften Eigenschaften, die es für Menschen mit saisonalen Allergien sehr nützlich machen können. Insbesondere kann es helfen, die Symptome sowie die Schmerzen in den Nasennebenhöhlen zu lindern und allergische Reaktionen zu erleichtern.

  • Antimikrobielle Eigenschaften

Es wird angenommen, dass CBD Öl die Nebenhöhlen öffnet, den Druck in den Nasengängen lindert und vor Nasenverstopfung schützt. Saisonale Allergien können Entzündungen im Rachen und in den Nebenhöhlen verursachen, was es schwierig macht, ohne Beschwerden zu essen, zu trinken und sogar zu sprechen. Cannabinoide können Ihrem Körper auch helfen, die echten Keime und Infektionen abzuwehren, die sich während eines Allergieanfalls zu entwickeln versuchen.

  • Antihistaminische und entzündungshemmende Eigenschaften

CBD hat starke antihistaminische und entzündungshemmende Wirkungen. Eine Studie aus dem Jahr 2005 zeigte, dass CBD gegen Allergien eine immunmodulatorische Wirkung auf Zellen im Atmungssystem hat und als Antihistaminikum wirkt. Die gleiche Studie hob die entzündungshemmenden Eigenschaften von Hanf hervor.

Bei schweren Allergien ist das Gewebe in Nase, Rachen und Mund oft entzündet. Die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD können helfen, diese extreme Reaktion zu reduzieren und die Symptome zu lindern.

Eine Überprüfung aus dem Jahr 2015 ergab, dass CBD eine wirksame Behandlung für bestimmte Krankheiten sein kann, die durch Entzündungen gekennzeichnet sind, die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Allergien spielen. Die häufigsten Nebenwirkungen von Allergien werden durch die Interaktion von CBD mit dem Endocannabinoid System unseres Körpers reduziert:

- Linderung von Nasendruck

- Schmerzbehandlung

- Öffnung der Nasengänge

- Linderung von Schleim und Nasenverstopfung

- Herbeiführung von Beruhigung und Schlaf

- Erleichterung der Atmung 

  • Booster für das Immunsystem

Allergien sind auch eng mit dem Immunsystem verbunden. Es dauert Monate oder sogar Jahre nach der Exposition gegenüber einem Allergen, bevor Ihr Immunsystem eine allergische Reaktion auf das Allergen entwickelt. Ein gesundes Immunsystem ist weniger anfällig für Überreaktionen auf eine Bedrohung. Indem Sie CBD zur Behandlung von Allergien einnehmen, ermutigen Sie Ihr Endocannabinoid System, ein gestärktes Immunsystem aufzubauen, und helfen ihm so, allergische Reaktionen zu bekämpfen. Durch die Stärkung Ihres Immunsystems erhält Ihr Körper zusätzliche Energie, um beschädigtes Gewebe zu reparieren und reaktiven Allergie-Attacken zu widerstehen. 

Die Wahl des richtigen CBD Produkts

Das beste Mittel ist oft die Vorbeugung. Stärken Sie das Immunsystem, bevor es zu einem Angriff kommt. CBD, ob in Form von CBD Öl, CBD Kapseln oder CBD Vaporisieren zur Behandlung von Allergien, wird am besten täglich als Teil einer Selbstversorgung eingenommen. Wenn Sie unsicher sind, welches Produkt Sie wählen sollen, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Wichtig! Denken Sie daran, dass Sie Ihren Arzt konsultieren sollten, bevor Sie CBD in Ihre Ernährung aufnehmen.

Da ich saisonale Allergien habe, wird mit jeder Ankunft der Grasblütensaison mein Leben auf den Kopf gestellt. Da Allergietabletten nicht so gut wirken, wie ich es gerne hätte, beschloss ich, es mit CBD Öl zu versuchen. Ich begann mit 2 Tropfen 2 mal am Tag von 10%.

Als ich es das erste Mal nahm, spürte ich nach etwa einer Stunde, dass meine Augen aufhörten zu jucken und meine Nase nicht mehr so empfindlich war. Ich kombiniere das Öl immer noch mit Medikamenten, aber anstatt 2-3 Tabletten zu nehmen, nehme ich jetzt 1.

Jetzt sieht mein Morgen so aus: wenn ich aufwache, spüre ich, dass meine Augen jucken und eine laufende Nase auftritt. Ich nehme sofort 1 Tablette des Medikaments und 2 Tropfen CBD und eine Stunde später fühle ich mich völlig wohl ☺️.

5 / 5
Zoltan

Quellen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2828614/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK425755/

https://www.noveltreemedical.com/new-blog/2021/4/15/can-cbd-help-ease-seasonal-allergies

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7173676/

Gib hier deinen Kommentar ein...
Anmelden mit
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreibe den ersten Kommentar.

Additional information

Zertifikate und Auszeichnungen